Nur geträumt? Die AK800

Sie wäre sicher eines der gesuchtesten Modelle der Spurweite 00 gewesen wenn… ja wenn Märklin sich je zur Produktion der AK800 durchgerungen hätte. Das Modell der amerikanischen Dampflokomotive mit der […]

p1000604

Sie wäre sicher eines der gesuchtesten Modelle der Spurweite 00 gewesen wenn… ja wenn Märklin sich je zur Produktion der AK800 durchgerungen hätte. Das Modell der amerikanischen Dampflokomotive mit der schnittigen Stromlinienverkleidung blieb leider der größeren Spurweite 0 vorbehalten und auch die Freunde der Spur Z können auf ein Modell aus den Märklin Werkstätten zurückgreifen.Das Vorbild dieser Maschine ist die "Commodore Vanderbilt" der New York Central Bahngesellschaft.

p1000593

Das hier gezeigte Modell ist gute 20 Jahre alt und stammt aus der Werkstatt von Franz Nowack, an dieser Stelle nochmal vielen Dank für den Fototermin! Das Fahrwerk stammt von einer SK800, der Tender ist ein kompletter Neubau. Das Lokgehäuse selbst ist aus zwei Nachguss-Gehäusen der SLR800 entstanden. Größte Baustelle ist hierbei die elegante Rundung im unteren Bereich neu zu formen und im vorderen Bereich Platz für die Zylinder zu schaffen. Hr. Nowak arbeitet zur Zeit an einer Form aus der sich eine kleinere Serie dieser Gehäuse giessen läßt. Kleiner Tipp: Vorbestellungen werden die Aktivitäten beschleunigen, Tischbahn.de hat sich schon ein Exemplar gesichert.

p1000590

Die Lackierung und Beschriftung der AK800 ist natürlich komplett von Hand ausgeführt. Diverse kleine und größere Änderungen am Gehäuse sind erfolgt. So wurden die Querstreben in den Führerhausfenstern entfernt aber auch die Beschriftung wurde in AK800 geändert.

Wenn Sie nun als Sammler feuchte Hände bekommen haben, einige Dinge müssen nochmal betont werden: das hier gezeigte Modell ist kein Märklin Modell. Es gibt keinen Prototypen der AK800! Es gibt auch kein Handmuster, Vorserien- oder Sonstwasmodell der AK800 aus der Märklin Schmiede. Wird Ihnen so ein Modell angeboten: Finger weg!

Wenn Sie aber Interesse am Gehäuse für Lokomotive und Tender haben: Hr. Nowack freut sich über Ihre Bestellung.

Über Frank Ronneburg

Frank Ronneburgs besonderes Interesse gilt den sogenannten „Händler- oder Werbeartikeln“. Dazu zählen alte Werbeschilder, Ausstellungsdisplays oder Händleranlagen – Ausstellungsstücke, welche speziell für Modelleisenbahn-Händler gefertigt wurden. Ein sehr exklusives Stück – die Märklin Sonnenuhr – konnte so vor einiger Zeit, nach langer Suche aus Schweden und einem Transport von über 2000 Kilometern, wieder öffentlich in einer Ausstellung präsentiert werden. Ein ganz besonderer Fund für Frank Ronneburg, da dieses Schaustück nach aktuellem Kenntnisstand weltweit nur noch einmal existiert. Seit Jahren betreibt Frank Ronneburg erfolgreich die Seite tischbahn.de, eine Plattform für Liebhaber und Sammler von historischen Modelleisenbahnen. Hier werden regelmäßig aktuelle Fachartikel veröffentlicht und begehrte Sammlerstücke - deren Besonderheiten und Marktwert - fachkundig präsentiert. Seine langjährige Erfahrung, Fachkenntnisse und Passion stellt der Experte als Kurator für zahlreiche Ausstellungsprojekte in ganz Deutschland unter Beweis. Zuletzt kuratierte er im Juni 2012 eine Ausstellung im Deutschen Technikmuseum Berlin und war Experte bei Auctionata für die Auktion "Märklin Eisenbahn aus privater Sammlung" im Mai 2013.