Das Archiv der Etwaigen Nachrichten

In den “Etwaigen Nachrichten” berichtet Reporterlegende Fritz P. aus den Ereignissen in Etwashausen – natürlich spielt die (kleine) Bahn dabei immer eine große Rolle. Bereits seit fünf Jahren erscheinen die […]

In den “Etwaigen Nachrichten” berichtet Reporterlegende Fritz P. aus den Ereignissen in Etwashausen – natürlich spielt die (kleine) Bahn dabei immer eine große Rolle. Bereits seit fünf Jahren erscheinen die “Etwaigen Nachrichten” (EN) (http://etwashausen.de) regelmässig alle 2-3 Wochen und so sind im Laufe der Zeit fast 100 Ausgaben zusammen gekommen.

Leider ist mit den Etwaigen Nachrichten wie mit Zeitungen die am Kiosk erworben werden können – irgendwann ist jede Ausgabe vergriffen… Wir freuen uns sehr, das durch eine enge Zusammenarbeit mit der Redaktion der Etwaigen Nachrichten, ab sofort ein Archiv aller älteren Ausgaben der Etwaigen Nachrichten unter http://en.tischbahn.de verfügbar ist.

Wie gewohnt können Sie sich auch dort für einen Newsletter anmelden der bei neuen Artikeln per E-Mail informiert.

Als weiteren besonderer Service entstehen zur Zeit einige Seiten auf denen die Bewohner von Etwashausen vorgestellt werden, lernen Sie dort Fritz P., Genoveva F. oder Gerhard Schlupp kennen.

Natürlich ist es auch möglich die Etwaigen Nachrichten zu kommentieren, so wie Sie es bereits von den Tischbahn Seiten her kennen.

Bisher ist etwas die Hälfte der Berichte aufgearbeitet und im Archiv verfügbar, die Redaktion der Etwaigen Nachrichten arbeitet aber hart daran auch den Rest zeitnah zur Verfügung zu stellen.

Und nun: viel Spaß mit den Etwaigen Nachrichten aus Etwashausen

Über Frank Ronneburg

Frank Ronneburgs besonderes Interesse gilt den sogenannten „Händler- oder Werbeartikeln“. Dazu zählen alte Werbeschilder, Ausstellungsdisplays oder Händleranlagen – Ausstellungsstücke, welche speziell für Modelleisenbahn-Händler gefertigt wurden. Ein sehr exklusives Stück – die Märklin Sonnenuhr – konnte so vor einiger Zeit, nach langer Suche aus Schweden und einem Transport von über 2000 Kilometern, wieder öffentlich in einer Ausstellung präsentiert werden. Ein ganz besonderer Fund für Frank Ronneburg, da dieses Schaustück nach aktuellem Kenntnisstand weltweit nur noch einmal existiert. Seit Jahren betreibt Frank Ronneburg erfolgreich die Seite tischbahn.de, eine Plattform für Liebhaber und Sammler von historischen Modelleisenbahnen. Hier werden regelmäßig aktuelle Fachartikel veröffentlicht und begehrte Sammlerstücke - deren Besonderheiten und Marktwert - fachkundig präsentiert. Seine langjährige Erfahrung, Fachkenntnisse und Passion stellt der Experte als Kurator für zahlreiche Ausstellungsprojekte in ganz Deutschland unter Beweis. Zuletzt kuratierte er im Juni 2012 eine Ausstellung im Deutschen Technikmuseum Berlin und war Experte bei Auctionata für die Auktion "Märklin Eisenbahn aus privater Sammlung" im Mai 2013.