Vorführung historischer Modelleisenbahnen in Gaggenau 2011

Wie bereits seit vielen Jahren, so ist auch in diesem Februar wieder Gaggenau das Ziel aller Tischbahner. Gaggenau kann durchaus als europaweiter Treffpunkt aller Freunde von alten Modellbahnen gelten. Besonderes […]

Wie bereits seit vielen Jahren, so ist auch in diesem Februar wieder Gaggenau das Ziel aller Tischbahner. Gaggenau kann durchaus als europaweiter Treffpunkt aller Freunde von alten Modellbahnen gelten. Besonderes Highlight sind für den Märklin Freund immer wieder die zahlreichen originalen Werksanlagen mit Schwerpunkt auf den 50er und 60er Jahren.

Am Samstag konnten bereits 350 Besucher gezählt werden, das ist bereits eine Steigerung von über 10% gegenüber dem Vorjahr.

Auch der Termin für die Veranstaltung im kommenden Jahr steht bereits fest: 03. und 04. März 2012 im Unimog Museum Gaggenau.

Die Highlights in diese Jahr: Original historische Schauanlagen von Trix Express und Märklin-Bahnen der 30er bis 60er Jahre, Märklin Metallbaukasten Schaustücke, Pico Express, Kaufhausbahnen, ERGA-Bahn u.v.m. Erstmalig dabei: eine Trix Schauanlage im Stil der 30er Jahre. Gezeigt wird auch die komplette Palette des Märklin MINEX Programms sowie die Metallbaukasten Schaustücke “Wunderrad”, “Industrieanlage” und erstmalig in einer öffentlichen Ausstellung das einzige bisher bekannte Expemplar der Märklin “Sonnenuhr”.

Die Veranstaltung findet am Samstag/Sonntag, den 19. + 20. Februar 2011 von 10 bis 17 Uhr statt.

Adresse und Kontakt: Unimog-Museum · An der B 462 · Ausfahrt Schloss Rotenfels · 76571 Gaggenau Stadtbahn von KA oder FDS, Haltestelle Bad Rotenfels Schloss, Tel.: 0 72 25/9 81 31-0 www.unimog-museum.de · Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 10 – 17 Uhr

Pressemitteilung als PDF

Über Frank Ronneburg

Frank Ronneburgs besonderes Interesse gilt den sogenannten „Händler- oder Werbeartikeln“. Dazu zählen alte Werbeschilder, Ausstellungsdisplays oder Händleranlagen – Ausstellungsstücke, welche speziell für Modelleisenbahn-Händler gefertigt wurden. Ein sehr exklusives Stück – die Märklin Sonnenuhr – konnte so vor einiger Zeit, nach langer Suche aus Schweden und einem Transport von über 2000 Kilometern, wieder öffentlich in einer Ausstellung präsentiert werden. Ein ganz besonderer Fund für Frank Ronneburg, da dieses Schaustück nach aktuellem Kenntnisstand weltweit nur noch einmal existiert. Seit Jahren betreibt Frank Ronneburg erfolgreich die Seite tischbahn.de, eine Plattform für Liebhaber und Sammler von historischen Modelleisenbahnen. Hier werden regelmäßig aktuelle Fachartikel veröffentlicht und begehrte Sammlerstücke - deren Besonderheiten und Marktwert - fachkundig präsentiert. Seine langjährige Erfahrung, Fachkenntnisse und Passion stellt der Experte als Kurator für zahlreiche Ausstellungsprojekte in ganz Deutschland unter Beweis. Zuletzt kuratierte er im Juni 2012 eine Ausstellung im Deutschen Technikmuseum Berlin und war Experte bei Auctionata für die Auktion "Märklin Eisenbahn aus privater Sammlung" im Mai 2013.