Spielzeugland – legendäre Eisenbahnen von Märklin

Vom 15.11.2013 – 09.03.2014 findet die Ausstellung „Spielzeugland – legendäre Eisenbahnen von Märklin“ im Spreewald Museum Lübbenau statt. Die tonnenschwere Spreewaldbahn trifft auf filigrane Eisenbahnen aus dem Hause Märklin. Entdecken […]

Vom 15.11.2013 – 09.03.2014 findet die Ausstellung „Spielzeugland – legendäre Eisenbahnen von Märklin“ im Spreewald Museum Lübbenau statt.

Die tonnenschwere Spreewaldbahn trifft auf filigrane Eisenbahnen aus dem Hause Märklin. Entdecken Sie die detailreichen Spielzeuge aus der Zeit von 1900 bis 1940. Aus mehr als 600 Einzelteilen besteht die Miniaturwelt von Lokomotiven, Triebwagen, Strecken und Bahnhofszenen. Ob bei den Passagieren, die am Bahnsteig auf den Fernreisezug nach Basel warten oder inmitten der exotischen Tiere des Zirkus Sarrasani, überall erwecken liebevolle Einzelheiten das Spielzeugland zum Leben.

Viele Bilder gibt es in der Galerie – leider sind die Objekte in Vitrinen ausgestellt was das Fotografieren schwierig macht.

Das Spreewaldmuseum Lübbenau liegt am Topfmarkt direkt in der historischen Altstadt von Lübbenau, 2 Minuten von Kirche und Marktplatz entfernt.

Öffnungszeiten: April – Oktober Di.-So. 10-18 Uhr und November – März Di.-So. 12-16 Uhr
Außerhalb der Öffnungszeiten ist das Spreewaldmuseum für Gruppen nach Voranmeldung geöffnet.

Telefon: 03542/2472
Fax: 03542/403425

Anschrift: Topfmarkt 12, 03222 Lübbenau
Mail: spreewaldmuseum@museum-osl.de

Über Frank Ronneburg

Frank Ronneburgs besonderes Interesse gilt den sogenannten „Händler- oder Werbeartikeln“. Dazu zählen alte Werbeschilder, Ausstellungsdisplays oder Händleranlagen – Ausstellungsstücke, welche speziell für Modelleisenbahn-Händler gefertigt wurden. Ein sehr exklusives Stück – die Märklin Sonnenuhr – konnte so vor einiger Zeit, nach langer Suche aus Schweden und einem Transport von über 2000 Kilometern, wieder öffentlich in einer Ausstellung präsentiert werden. Ein ganz besonderer Fund für Frank Ronneburg, da dieses Schaustück nach aktuellem Kenntnisstand weltweit nur noch einmal existiert. Seit Jahren betreibt Frank Ronneburg erfolgreich die Seite tischbahn.de, eine Plattform für Liebhaber und Sammler von historischen Modelleisenbahnen. Hier werden regelmäßig aktuelle Fachartikel veröffentlicht und begehrte Sammlerstücke - deren Besonderheiten und Marktwert - fachkundig präsentiert. Seine langjährige Erfahrung, Fachkenntnisse und Passion stellt der Experte als Kurator für zahlreiche Ausstellungsprojekte in ganz Deutschland unter Beweis. Zuletzt kuratierte er im Juni 2012 eine Ausstellung im Deutschen Technikmuseum Berlin und war Experte bei Auctionata für die Auktion "Märklin Eisenbahn aus privater Sammlung" im Mai 2013.