Tischeisenbahner im Unimogmuseum Gaggenau 2014

Wie bereits seit vielen Jahren, so findet auch 2014 wieder ein internationales Treffen mit Fahrbetrieb mit alten Modellbahnen, organisiert von  der „Fahrergemeinschaft Tischeisenbahn“ in Gaggenau, genauer im dortigen Unimog-Museum statt. Am […]

Wie bereits seit vielen Jahren, so findet auch 2014 wieder ein internationales Treffen mit Fahrbetrieb mit alten Modellbahnen, organisiert von  der „Fahrergemeinschaft Tischeisenbahn“ in Gaggenau, genauer im dortigen Unimog-Museum statt. Am Samstag den 15. und Sonntag 16. Februar 2014 ist Gaggenau das Zentrum für Alte Modellbahnen in Europa.

Die Bildergalerie zu diesem Event ist nun online!

 

maerklin fabrik

Dieses internationale Treffen mit historischen Anlagen hat schon Tradition und ist wie immer hochkarätig ausgestattet. Sammler aus ganz Europa treffen sich an diesem Wochenende um die alten Schätzchen im Fahrbetrieb bewundern zu können.
2014 gibt es neben bekannten Anlagen auch einige neue Highlights die bisher noch nie gezeigt wurden:

  • Märklin-/Trix 6-Meter-Vorführanlage mit seltenen Exponaten
    aus den 50er-Jahren und früher von Märklin, Trix, Fleischmann,
    Eigen- und Umbauten sowie Zubehör von Kibri, Faller, RS,
    Flor aus Blech und Holz, Rheinuferbahn uvam.
  • Märklin Spur 00 Anlage im Stil der 50er-Jahre
  • Anlage mit Schuco-Varianto, Wuppertaler-Schwebebahn von Stube,
    Hamo-Straßenbahnen und Eheim-Trolleybussen
  • Originale Märklin-Werks- und Schaufensteranlagen „Fabrik“ und
    „Wunderrad“
  • Märklin Spur 00 Neuheitenanlage von 1939
  • Reichsautobahnen von TippCo
  • Uhrwerkbahnen von Distler (50er-Jahre) und Schuhmann (30er-Jahre)
  • Kaufhausbahnen „Ile de France“
  • BUB Doppelausweichbahn
  • Märklin Spur 00 Kofferanlage von 1949
  • Rokal Spur TT
  • Eggerbahnanlage
  • Kleine Funktionsanlage in Spur N von Arnold
  • Billerbahn
  • Große Märklin Spur 0 Anlage
  • Große Spur 0 Anlage verschiedener Hersteller
  • Spur 0 Echtdampfanlage
  • Legoanlage
  • Verkauf hochwertiger Modelleisenbahnartikel der 50er-Jahre
    und früher
  • Restaurationen alter Spielzeugeisenbahnen
  • Verkauf von Modellbahnliteratur
  • und, und und….

Auch gibt es wieder einen kleinen Marktplatz mit Ersatzteile für historische Modelle, Literatur und kleine Börse für den gehobenen Bereich.

In Gaggenau trifft man sich: vielen bekannte Modellbahnfreunde oder Sammler kommen zu diesem Event -also Leute, mit denen Sie schon immer mal reden wollten. Die Besucher und Aussteller kommen aus ganz Europa.

Mehr Info: www.tischeisenbahn.de oder www.tischmodellbahn.de

 

Unimog-Museum Betriebs GmbH
An der B 462
Ausfahrt Schloss Rotenfels
76571 Gaggenau

Anfahrt über Autobahn A5 Karlsruhe – Basel.
Ausfahrt Rastatt-Nord. Abbiegen Richtung Gaggenau auf die B 462,
Ausfahrt Schloss Rotenfels, 76571 Gaggenau.
Zwischen Rastatt und Freudenstadt.

ÖPNV: Stadtbahn von KA oder FDS, Haltestelle Bad Rotenfels Schloss,
Fußweg zwischen 5 und 10 Minuten.

GPS-Koordinaten des Museums: N 48,8179 / E 8,2953

Über Frank Ronneburg

Frank Ronneburgs besonderes Interesse gilt den sogenannten „Händler- oder Werbeartikeln“. Dazu zählen alte Werbeschilder, Ausstellungsdisplays oder Händleranlagen – Ausstellungsstücke, welche speziell für Modelleisenbahn-Händler gefertigt wurden. Ein sehr exklusives Stück – die Märklin Sonnenuhr – konnte so vor einiger Zeit, nach langer Suche aus Schweden und einem Transport von über 2000 Kilometern, wieder öffentlich in einer Ausstellung präsentiert werden. Ein ganz besonderer Fund für Frank Ronneburg, da dieses Schaustück nach aktuellem Kenntnisstand weltweit nur noch einmal existiert. Seit Jahren betreibt Frank Ronneburg erfolgreich die Seite tischbahn.de, eine Plattform für Liebhaber und Sammler von historischen Modelleisenbahnen. Hier werden regelmäßig aktuelle Fachartikel veröffentlicht und begehrte Sammlerstücke - deren Besonderheiten und Marktwert - fachkundig präsentiert. Seine langjährige Erfahrung, Fachkenntnisse und Passion stellt der Experte als Kurator für zahlreiche Ausstellungsprojekte in ganz Deutschland unter Beweis. Zuletzt kuratierte er im Juni 2012 eine Ausstellung im Deutschen Technikmuseum Berlin und war Experte bei Auctionata für die Auktion "Märklin Eisenbahn aus privater Sammlung" im Mai 2013.