Tischbahner im Unimog Museum Gaggenau 2017

Dieses internationale Treffen am 11. und 12. Februar 2017 mit historischen Anlagen hat schon Tradition und war wie immer hochkarätig ausgestattet. Sammler aus ganz Europa treffen sich an diesem Wochenende um die alten Schätzchen im Fahrbetrieb bewundern zu können. 2017 gab es neben bekannten Anlagen auch einige neue Highlights die […]

Dieses internationale Treffen am 11. und 12. Februar 2017 mit historischen Anlagen hat schon Tradition und war wie immer hochkarätig ausgestattet. Sammler aus ganz Europa treffen sich an diesem Wochenende um die alten Schätzchen im Fahrbetrieb bewundern zu können.
2017 gab es neben bekannten Anlagen auch einige neue Highlights die bisher noch nie gezeigt wurden:

  • GÖSO Non-stop Kurvenbahn
  • Karl BUB Autobahn und Märklin Rennbahn plus Tipp und Co Reichsautobahn
  • Verschiedene Uhrwerkbahnen von Beckh, Distler usw
  • Englische Hornby Spur 0 Anlage und Spur 00 Anlage
  • Elektrische Bing Tischbahnanlage und Kaufhausbahnen und Kofferanlage
  • Spur 0 – Billerbahn … wieder dabei 
  • Faller-Car-System Anlage und Märklin M-Gleis-Anlage(60-70 Jahre)
  • 6-Meter-Vorführanlage mit langen Zügen in Spur 00/H0
  • Märklin Minex Anlage
  • Märklin Werksanlagen, Riesenrad und die graue Großanlage von 1956
  • Meterlange Spur 0 Uhrwerk und Stromanlage
  • Spur 0 Echtdampf verschiedener Hersteller
  • Pico Spur 0, Bing Hochbahn
  • Eggerbahn und ganz kleine Spuren

Der nächste Vorführtermin der Fahrgemeinschaft Tischeisenbahn im Unimogmuseum in Gaggenau ist am 03. und 04. März 2018.

Hier einige Bilder der Veranstaltung:

 

Über Frank Ronneburg

Frank Ronneburgs besonderes Interesse gilt den sogenannten „Händler- oder Werbeartikeln“. Dazu zählen alte Werbeschilder, Ausstellungsdisplays oder Händleranlagen – Ausstellungsstücke, welche speziell für Modelleisenbahn-Händler gefertigt wurden. Ein sehr exklusives Stück – die Märklin Sonnenuhr – konnte so vor einiger Zeit, nach langer Suche aus Schweden und einem Transport von über 2000 Kilometern, wieder öffentlich in einer Ausstellung präsentiert werden. Ein ganz besonderer Fund für Frank Ronneburg, da dieses Schaustück nach aktuellem Kenntnisstand weltweit nur noch einmal existiert. Seit Jahren betreibt Frank Ronneburg erfolgreich die Seite tischbahn.de, eine Plattform für Liebhaber und Sammler von historischen Modelleisenbahnen. Hier werden regelmäßig aktuelle Fachartikel veröffentlicht und begehrte Sammlerstücke - deren Besonderheiten und Marktwert - fachkundig präsentiert. Seine langjährige Erfahrung, Fachkenntnisse und Passion stellt der Experte als Kurator für zahlreiche Ausstellungsprojekte in ganz Deutschland unter Beweis. Zuletzt kuratierte er im Juni 2012 eine Ausstellung im Deutschen Technikmuseum Berlin und war Experte bei Auctionata für die Auktion "Märklin Eisenbahn aus privater Sammlung" im Mai 2013.