Wagen Archiv

  • Ergänzung zum Artikel „1935: Diorama für die neue Spur 00“ 1935 startete Märklin mit der neuen Spurweite 00 (heute als H0 bekannt). Im Kundenkatalog vom August 1935  ist zu lesen: „Nach langen Vorbereitungen und Versuchen sind die vielen in den vergangenen Jahren ergangenen Wünsche, eine elektrische Miniatur-Eisenbahn zu schaffen, nunmehr in […]

    Neues Design für das „Schaustück 500“ von 1935

    Ergänzung zum Artikel „1935: Diorama für die neue Spur 00“ 1935 startete Märklin mit der neuen Spurweite 00 (heute als H0 bekannt). Im Kundenkatalog vom August 1935  ist zu lesen: „Nach langen Vorbereitungen und Versuchen sind die vielen in den vergangenen Jahren ergangenen Wünsche, eine elektrische Miniatur-Eisenbahn zu schaffen, nunmehr in […]

    Weiterlesen...

  • Dieses internationale Treffen am 11. und 12. Februar 2017 mit historischen Anlagen hat schon Tradition und war wie immer hochkarätig ausgestattet. Sammler aus ganz Europa treffen sich an diesem Wochenende um die alten Schätzchen im Fahrbetrieb bewundern zu können. 2017 gab es neben bekannten Anlagen auch einige neue Highlights die […]

    Tischbahner im Unimog Museum Gaggenau 2017

    Dieses internationale Treffen am 11. und 12. Februar 2017 mit historischen Anlagen hat schon Tradition und war wie immer hochkarätig ausgestattet. Sammler aus ganz Europa treffen sich an diesem Wochenende um die alten Schätzchen im Fahrbetrieb bewundern zu können. 2017 gab es neben bekannten Anlagen auch einige neue Highlights die […]

    Weiterlesen...

  • Noch kurz vor Ausbruch des 2. Weltkrieges versuchte Märklin im Jahre 1937 einen Fuss in den englischen Markt zu bekommen. Als Zugpferd sollte die heute sehr seltene E 800 dienen – eine ausschliesslich für den englischen Markt gebaute Dampflokomotive. Bei den Wagen nahm man die Sache nicht ganz so genau, […]

    Englischer Adel: die Wagen 342 E und 343 E der LMS

    Noch kurz vor Ausbruch des 2. Weltkrieges versuchte Märklin im Jahre 1937 einen Fuss in den englischen Markt zu bekommen. Als Zugpferd sollte die heute sehr seltene E 800 dienen – eine ausschliesslich für den englischen Markt gebaute Dampflokomotive. Bei den Wagen nahm man die Sache nicht ganz so genau, […]

    Weiterlesen...

  • Mit der Artikelnummer 4508 fand sich über viele Jahre ein Kühlwagen in verschiedenen Ausführungen in den Märklin Katalogen. Waren die ersten Versionen noch mit einem schrägen, rotem Aufdruck „Kühlwagen“ versehen, so wurde dieser später durch ein Schiebebild mit schwarzer und auch kleinerer Schrift ersetzt. Leider sind diese Schiebebilder recht empfindlich, […]

    Kühl- oder Bierwagen, das ist hier die Frage…

    Mit der Artikelnummer 4508 fand sich über viele Jahre ein Kühlwagen in verschiedenen Ausführungen in den Märklin Katalogen. Waren die ersten Versionen noch mit einem schrägen, rotem Aufdruck „Kühlwagen“ versehen, so wurde dieser später durch ein Schiebebild mit schwarzer und auch kleinerer Schrift ersetzt. Leider sind diese Schiebebilder recht empfindlich, […]

    Weiterlesen...

  • Im Jubiläumsjahr 1985 – 50 Jahre Märklin H0 – erschien ein sehr schönes, aber leider auch viel zu teureres, Zugset mit der Artikelnummer 0050. Inhalt war zwei Züge die den ersten Modellen aus dem Jahre 1935 nachempfunden Waren. In einem grauen Karton waren jeweils ein Güterzug mit einer RS 700 […]

    In neuen Look: das Schweiger 0050er LNER Zugset

    Im Jubiläumsjahr 1985 – 50 Jahre Märklin H0 – erschien ein sehr schönes, aber leider auch viel zu teureres, Zugset mit der Artikelnummer 0050. Inhalt war zwei Züge die den ersten Modellen aus dem Jahre 1935 nachempfunden Waren. In einem grauen Karton waren jeweils ein Güterzug mit einer RS 700 […]

    Weiterlesen...

  • Mit der Einführung von Thermoplast Gehäusen im Jahre 1951 wurde eine recht erfolgreiche Ära von preiswerten Modellen eingeleutet. Das Fahrwerk wurde aus Stahlblech gefertigt, die Wagen bestanden aus nur sehr wenigen Einzelteilen. Waren zunächst nur ein Niederbordwagen (305), ein Kühlwagen (307) und der Weinwagen (308) verfügbar, so wurden bereits ein […]

    Stückgut Schnellverkehr, meist im Doppelpack

    Mit der Einführung von Thermoplast Gehäusen im Jahre 1951 wurde eine recht erfolgreiche Ära von preiswerten Modellen eingeleutet. Das Fahrwerk wurde aus Stahlblech gefertigt, die Wagen bestanden aus nur sehr wenigen Einzelteilen. Waren zunächst nur ein Niederbordwagen (305), ein Kühlwagen (307) und der Weinwagen (308) verfügbar, so wurden bereits ein […]

    Weiterlesen...

  •  Ab 1958 erhielten als Neuheit die Bausätze von verschiedenen Güterwagen Einfahrt auf den Katalogseiten der Firma Märklin, bald darauf lagen diese auch in den Regalen der Händler. Für diese Bausätze wurden neue, vierstellige, Artikelnummern, beginnend mit der Nummer 4900 für den silbernen Kesselwagen mit BP Logo, eingeführt. Die Bausätze selber […]

    Selbstgebaut: Güterwagen als Bausätze

     Ab 1958 erhielten als Neuheit die Bausätze von verschiedenen Güterwagen Einfahrt auf den Katalogseiten der Firma Märklin, bald darauf lagen diese auch in den Regalen der Händler. Für diese Bausätze wurden neue, vierstellige, Artikelnummern, beginnend mit der Nummer 4900 für den silbernen Kesselwagen mit BP Logo, eingeführt. Die Bausätze selber […]

    Weiterlesen...

  • Das Sammeln alter Modelleisenbahnen muss nicht tiefe Löcher in die Haushaltskasse reissen. Auch mit einfachen Modellen lässt sich eine interessante Sammlung aufbauen, sind doch grade ältere Modelle die vor vielen Jahren preiswert waren heute nur noch schwer in einem sehr guten Zustand zu bekommen. Ein schönes Beispiel sind die beiden […]

    Preiswerter Einstieg für Sammler: die Wagen 305

    Das Sammeln alter Modelleisenbahnen muss nicht tiefe Löcher in die Haushaltskasse reissen. Auch mit einfachen Modellen lässt sich eine interessante Sammlung aufbauen, sind doch grade ältere Modelle die vor vielen Jahren preiswert waren heute nur noch schwer in einem sehr guten Zustand zu bekommen. Ein schönes Beispiel sind die beiden […]

    Weiterlesen...

  • Interessierte Sammler kennen vielleicht die verschiedenen Prototypen der Spur 00 aus dem legendären Märklin Turmzimmer, einige dieser Einzelstücke wurden bis vor kurzem im der Märklin Erlebniswelt gezeigt. Bei den ausgestellten Modellen muss man zwischen Vorserienmodellen, also Studien für die spätere Produktion, und echten Prototypen im Sinne von nie produzierten Modellen […]

    Prototyp als Weihnachtsbastelei aus 308/2 aka 4511

    Interessierte Sammler kennen vielleicht die verschiedenen Prototypen der Spur 00 aus dem legendären Märklin Turmzimmer, einige dieser Einzelstücke wurden bis vor kurzem im der Märklin Erlebniswelt gezeigt. Bei den ausgestellten Modellen muss man zwischen Vorserienmodellen, also Studien für die spätere Produktion, und echten Prototypen im Sinne von nie produzierten Modellen […]

    Weiterlesen...

  • Schnellzugwagen waren bereit ab 1935 im Programm der Märklin Spur 00 Bahnen zu finden. Die 17,5 cm langen Wagen der 340er Serie mit vier Achsen konnten hinter den damals lieferbaren Schnellzugloks eingesetzt werden. Jedoch wuchs schnell der Wunsch nach höher detailierten Loks und passenden Wagen. Im Jahre 1938 wurde eine […]

    Komfortabel: die Schnellzugwagen der 350er Serie

    Schnellzugwagen waren bereit ab 1935 im Programm der Märklin Spur 00 Bahnen zu finden. Die 17,5 cm langen Wagen der 340er Serie mit vier Achsen konnten hinter den damals lieferbaren Schnellzugloks eingesetzt werden. Jedoch wuchs schnell der Wunsch nach höher detailierten Loks und passenden Wagen. Im Jahre 1938 wurde eine […]

    Weiterlesen...

  • Bereits mit dem Erscheinen der neuen Spurweite 00 im Märklin Programm, erhielt auch der zweiachsige Personenwagen der dritten Klasse mit der Artikelnummer 327 Einfahrt auf den Tischbahnanlagen. Wie damals üblich, wurden Rahmen und Aufbau komplett aus Blech gefertigt, die Fenster waren durchbrochen, ebenso die Türen an den beiden Plattformen am […]

    Millionenfach gut: die Wagen der 327er Serie

    Bereits mit dem Erscheinen der neuen Spurweite 00 im Märklin Programm, erhielt auch der zweiachsige Personenwagen der dritten Klasse mit der Artikelnummer 327 Einfahrt auf den Tischbahnanlagen. Wie damals üblich, wurden Rahmen und Aufbau komplett aus Blech gefertigt, die Fenster waren durchbrochen, ebenso die Türen an den beiden Plattformen am […]

    Weiterlesen...

  • Mit der Vorstellung der neuen Spurweite 00 im Jahre 1935, wurden neben rollendem Material wie Lokomotiven und Wagen mit einem entsprechenden Gleissystem auch Zubehörteile wie Bahnhöfe, Bahnübergänge und Tunnel von Märklin gefertigt. Es sollte so von Anfang an ein komplettes System zur Verfügung stehen um den Kunden zu binden. So […]

    Rekordhalter: Innenbeleuchtungen für Blechwagen

    Mit der Vorstellung der neuen Spurweite 00 im Jahre 1935, wurden neben rollendem Material wie Lokomotiven und Wagen mit einem entsprechenden Gleissystem auch Zubehörteile wie Bahnhöfe, Bahnübergänge und Tunnel von Märklin gefertigt. Es sollte so von Anfang an ein komplettes System zur Verfügung stehen um den Kunden zu binden. So […]

    Weiterlesen...

  • BlechFRIST Stammtisch am 7.4.07 in Adelsdorf Der noch junge Fränkische Insider Stammtisch (FRIST) lud am Ostersamstag zum Stammtisch, diesmal mit dem Thema alte Blechzüge, da durfte natürlich Besuch von anderen Insider-Stammtischen nicht fehlen. Die Gäste kamen aus der gesamten Republik, so waren die MUCIS mit Obelix und Frau vertreten, die […]

    Besuch beim BlechFRIST

    BlechFRIST Stammtisch am 7.4.07 in Adelsdorf Der noch junge Fränkische Insider Stammtisch (FRIST) lud am Ostersamstag zum Stammtisch, diesmal mit dem Thema alte Blechzüge, da durfte natürlich Besuch von anderen Insider-Stammtischen nicht fehlen. Die Gäste kamen aus der gesamten Republik, so waren die MUCIS mit Obelix und Frau vertreten, die […]

    Weiterlesen...

  • Anfang Februar 2007 tauchten bei einem großen Online-Auktionshaus in den USA vier Wagen der 350er Serie auf. Der Anbieter hatte bisher keine Bewertungen von anderen Käufern, dies und die Tatsache das es eine Auktion in den USA war lies mich zunächst zögern. Im Text der Auktion war zu lesen „Just […]

    Echte Raritäten: die Wagen 352E LMS und 353E LMS

    Anfang Februar 2007 tauchten bei einem großen Online-Auktionshaus in den USA vier Wagen der 350er Serie auf. Der Anbieter hatte bisher keine Bewertungen von anderen Käufern, dies und die Tatsache das es eine Auktion in den USA war lies mich zunächst zögern. Im Text der Auktion war zu lesen „Just […]

    Weiterlesen...

  • Die Geschichte der VACMINEL Modelle Bild: Manuel Saraiva Während der Jahre des zweiten Weltkrieges stellte ein Portugiese Züge her, die in grossen Teilen identisch mit den Märklin Modellen aus der Vorkriegsproduktion waren. Manuel Saraiva war Tierarzt, geboren in Olhão (im Mai 1913) an der Algarve (im Süden von Portugal), er […]

    VACMINEL ein Zug, der in Portugal hergestellt wurde

    Die Geschichte der VACMINEL Modelle Bild: Manuel Saraiva Während der Jahre des zweiten Weltkrieges stellte ein Portugiese Züge her, die in grossen Teilen identisch mit den Märklin Modellen aus der Vorkriegsproduktion waren. Manuel Saraiva war Tierarzt, geboren in Olhão (im Mai 1913) an der Algarve (im Süden von Portugal), er […]

    Weiterlesen...

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen