3000er Archiv

  • Die legendäre Stromliniendampflok SK 800 von Märklin ist bei Sammlern sicher eines der beliebtesten Modelle. Das von 1939 – 1959 (als Teilesatz auch später noch verfügbar) produzierte Modell war sogar zeitweise auf dem Titelbild der zeitgenössischen Kataloge zu finden. Mit einigen Wagen der 350er oder 346er Serien ein toller Zug […]

    SK 800 x2: die BR 06 von Schnabel

    Die legendäre Stromliniendampflok SK 800 von Märklin ist bei Sammlern sicher eines der beliebtesten Modelle. Das von 1939 – 1959 (als Teilesatz auch später noch verfügbar) produzierte Modell war sogar zeitweise auf dem Titelbild der zeitgenössischen Kataloge zu finden. Mit einigen Wagen der 350er oder 346er Serien ein toller Zug […]

    Weiterlesen...

  • Dieses internationale Treffen am 11. und 12. Februar 2017 mit historischen Anlagen hat schon Tradition und war wie immer hochkarätig ausgestattet. Sammler aus ganz Europa treffen sich an diesem Wochenende um die alten Schätzchen im Fahrbetrieb bewundern zu können. 2017 gab es neben bekannten Anlagen auch einige neue Highlights die […]

    Tischbahner im Unimog Museum Gaggenau 2017

    Dieses internationale Treffen am 11. und 12. Februar 2017 mit historischen Anlagen hat schon Tradition und war wie immer hochkarätig ausgestattet. Sammler aus ganz Europa treffen sich an diesem Wochenende um die alten Schätzchen im Fahrbetrieb bewundern zu können. 2017 gab es neben bekannten Anlagen auch einige neue Highlights die […]

    Weiterlesen...

  • Bereits 1984 erschien mit „Märklin Digital“ das erste digitale Modellbahnsystem für den Massenmarkt. Die ersten Komponenten dieses Systems waren technisch an einigen Punkten „beschnitten“, so waren beispielsweise „nur“ 80 Lokomotiven ansteuerbar und mit 14 Fahrstufen war es nicht möglich zielgenau zu rangieren. Weiterhin liessen die ersten Fahrgeräte eine Anfahr- oder […]

    Historisches Digital Set 6232 – „TRAIN-ING“

    Bereits 1984 erschien mit „Märklin Digital“ das erste digitale Modellbahnsystem für den Massenmarkt. Die ersten Komponenten dieses Systems waren technisch an einigen Punkten „beschnitten“, so waren beispielsweise „nur“ 80 Lokomotiven ansteuerbar und mit 14 Fahrstufen war es nicht möglich zielgenau zu rangieren. Weiterhin liessen die ersten Fahrgeräte eine Anfahr- oder […]

    Weiterlesen...

  • Die Zeichnungen der Modelle in den Katalogen der 50er und 60er Jahre versetzen heute noch viele die damals jung waren in die Vorweihnachtszeit von damals zurück. Doch auch in den Schaufenstern der Händler fanden die Motive Verwendung. Hier als Beispiel ein Hintergrundbeleuchtetes Werbedisplay mit der Baureihe 01, besser bekannt unter […]

    Beleuchtet: Werbedisplay der 60er Jahre

    Die Zeichnungen der Modelle in den Katalogen der 50er und 60er Jahre versetzen heute noch viele die damals jung waren in die Vorweihnachtszeit von damals zurück. Doch auch in den Schaufenstern der Händler fanden die Motive Verwendung. Hier als Beispiel ein Hintergrundbeleuchtetes Werbedisplay mit der Baureihe 01, besser bekannt unter […]

    Weiterlesen...

  • Ein schicker Verkaufsraum der 60er Jahre mit prall gefüllten Regalen und Vitrinen. Doch was macht man mit der letzten verbliebenen kahlen Wand? Ganz einfach: man bestellte bei Märklin die „Dekoration-Groß-Fotos“. Aus dicker Pappe und schwarz / weiss bedruckt wurden die Fotos vermutlich lediglich mit einigen Nägeln oder Reisszwecken an der […]

    Für Händler: Dekorations-Groß-Fotos

    Ein schicker Verkaufsraum der 60er Jahre mit prall gefüllten Regalen und Vitrinen. Doch was macht man mit der letzten verbliebenen kahlen Wand? Ganz einfach: man bestellte bei Märklin die „Dekoration-Groß-Fotos“. Aus dicker Pappe und schwarz / weiss bedruckt wurden die Fotos vermutlich lediglich mit einigen Nägeln oder Reisszwecken an der […]

    Weiterlesen...

  • Mit der kleinen Eisenbahn spielen ist ein echter Zeitvertreib. Doch meist sitzt man dabei alleine im Keller – oder heute auf einem gut ausgebauten Dachboden – und läßt die kleinen Züge im Kreis fahren. Eine kleine Alternative ist da das gepflegte Karten Spiel im Kreise der Familie oder mit Freunden. […]

    Abgezockt: Das Märklin Quartett

    Mit der kleinen Eisenbahn spielen ist ein echter Zeitvertreib. Doch meist sitzt man dabei alleine im Keller – oder heute auf einem gut ausgebauten Dachboden – und läßt die kleinen Züge im Kreis fahren. Eine kleine Alternative ist da das gepflegte Karten Spiel im Kreise der Familie oder mit Freunden. […]

    Weiterlesen...

  • Bei Märklin verstand man es schon immer die Produkte spektakulär zur Schau zu stellen. Neben der Spielzeugeisenbahn wurde u.a. auch der Metallbaukasten über viele Jahrzehnte angeboten. Daher lag es wohl nahe, diese beiden Produkte kombiniert zu präsentieren. So entstanden im Laufe der Zeit viele schöne Schaustücke für Messestände und Spiel­warengeschäfte, […]

    Immer im Kreis: das „MÄRKLIN“ Wunderrad

    Bei Märklin verstand man es schon immer die Produkte spektakulär zur Schau zu stellen. Neben der Spielzeugeisenbahn wurde u.a. auch der Metallbaukasten über viele Jahrzehnte angeboten. Daher lag es wohl nahe, diese beiden Produkte kombiniert zu präsentieren. So entstanden im Laufe der Zeit viele schöne Schaustücke für Messestände und Spiel­warengeschäfte, […]

    Weiterlesen...

  • 3000er mit transparentem Gehäuse, vorn am Sockel mit Blechschild Nach vielen Jahren Produktion von Lokomotiven und Wagen aus Blech und Druckguß wurden ab Anfang der 50er Jahre die ersten Modelle mit Aufbauten und Gehäusen aus Kunststoff gefertigt. Die Verwendung von Kunststoffen ermöglichte es sehr preiswerte Modelle herzustellen und trotzdem keine […]

    Klare Sache: eine transparente 3000er

    3000er mit transparentem Gehäuse, vorn am Sockel mit Blechschild Nach vielen Jahren Produktion von Lokomotiven und Wagen aus Blech und Druckguß wurden ab Anfang der 50er Jahre die ersten Modelle mit Aufbauten und Gehäusen aus Kunststoff gefertigt. Die Verwendung von Kunststoffen ermöglichte es sehr preiswerte Modelle herzustellen und trotzdem keine […]

    Weiterlesen...

  • Die Titelseite des Märklin Kataloges von 1961/1962 zeigte einen ungewohnten Anblick, waren doch bisher die meisten angebotenen Lokomotiven schwarz, rot, blau oder grün lackiert, so war nun ein silber-rotes Ungetüm zu sehen – die F7 von General Motors. Der Sprung über den großen Teich wurde damit nochmals gewagt, es gab […]

    International: die F7 Modelle der 60er Jahre

    Die Titelseite des Märklin Kataloges von 1961/1962 zeigte einen ungewohnten Anblick, waren doch bisher die meisten angebotenen Lokomotiven schwarz, rot, blau oder grün lackiert, so war nun ein silber-rotes Ungetüm zu sehen – die F7 von General Motors. Der Sprung über den großen Teich wurde damit nochmals gewagt, es gab […]

    Weiterlesen...

  • Das Märklin von jedem geplanten Modell „Urmuster“ in Handarbeit herstellen lies ist schon länger bekannt. Die meisten dieser Modelle lagern in den Archiven in Göppingen und werden gelegentlich im Märklin Museum / Erlebniswelt gezeigt. Nur wenige Modelle habe die heiligen Räume je verlassen oder sind gar in die Hände privater […]

    T100: Erlkönig nach 60 Jahren aufgetaucht!

    Das Märklin von jedem geplanten Modell „Urmuster“ in Handarbeit herstellen lies ist schon länger bekannt. Die meisten dieser Modelle lagern in den Archiven in Göppingen und werden gelegentlich im Märklin Museum / Erlebniswelt gezeigt. Nur wenige Modelle habe die heiligen Räume je verlassen oder sind gar in die Hände privater […]

    Weiterlesen...

  • Mit Produktionsbeginn der ersten Spur 00 Modelle wurde die Serie 700 von Märklin am Markt eingeführt. Diese ersten Loks wurden ab 1935 bis circa 1940 hergestellt und mit Wechselstrom betrieben, Märklin setzte von Anfang an auf Allstrommotore. Technisch waren diese Modelle auf einem aus heutiger Sicht sehr einfachen Stand, außer […]

    Neue Technik, neue Nummern, die Modellserien 700/790/800/870

    Mit Produktionsbeginn der ersten Spur 00 Modelle wurde die Serie 700 von Märklin am Markt eingeführt. Diese ersten Loks wurden ab 1935 bis circa 1940 hergestellt und mit Wechselstrom betrieben, Märklin setzte von Anfang an auf Allstrommotore. Technisch waren diese Modelle auf einem aus heutiger Sicht sehr einfachen Stand, außer […]

    Weiterlesen...

  • Die Geschichte eines Modelles ist für den versierten Sammler von großem Interesse. Einerseits können dabei Sammlerkataloge zu Rate gezogen werden, geben diese doch Auskunft über Varianten und Produktionszeiten. Doch auch ein neu erworbenes Modell inklusive Anleitung und Verpackung kann Informationen über den Produktionszeitraum geben, und noch einiges mehr… Zu den […]

    Drucksachen – Kataloge, Prospekte und Verpackungen

    Die Geschichte eines Modelles ist für den versierten Sammler von großem Interesse. Einerseits können dabei Sammlerkataloge zu Rate gezogen werden, geben diese doch Auskunft über Varianten und Produktionszeiten. Doch auch ein neu erworbenes Modell inklusive Anleitung und Verpackung kann Informationen über den Produktionszeitraum geben, und noch einiges mehr… Zu den […]

    Weiterlesen...

  • In den 60er Jahren waren Sie in vielen Regalen der Märklin-Händler zu sehen, die Preisschilder. Nun soll es hier nicht um irgendwelche Preisschilder gehen, sondern vielmehr um „originale“ Märklin Preisschilder. Unter der Nummer 19072 waren in den Händlerkatalogen ab 1963 die hier gezeigten Preisschilder erhältlich. Das Set mit 10 Preisschildern […]

    Was kostet die (Märklin-) Welt? – Preisschilder

    In den 60er Jahren waren Sie in vielen Regalen der Märklin-Händler zu sehen, die Preisschilder. Nun soll es hier nicht um irgendwelche Preisschilder gehen, sondern vielmehr um „originale“ Märklin Preisschilder. Unter der Nummer 19072 waren in den Händlerkatalogen ab 1963 die hier gezeigten Preisschilder erhältlich. Das Set mit 10 Preisschildern […]

    Weiterlesen...

  • Bereits mit dem Erscheinen der neuen Spurweite 00 im Märklin Programm, erhielt auch der zweiachsige Personenwagen der dritten Klasse mit der Artikelnummer 327 Einfahrt auf den Tischbahnanlagen. Wie damals üblich, wurden Rahmen und Aufbau komplett aus Blech gefertigt, die Fenster waren durchbrochen, ebenso die Türen an den beiden Plattformen am […]

    Millionenfach gut: die Wagen der 327er Serie

    Bereits mit dem Erscheinen der neuen Spurweite 00 im Märklin Programm, erhielt auch der zweiachsige Personenwagen der dritten Klasse mit der Artikelnummer 327 Einfahrt auf den Tischbahnanlagen. Wie damals üblich, wurden Rahmen und Aufbau komplett aus Blech gefertigt, die Fenster waren durchbrochen, ebenso die Türen an den beiden Plattformen am […]

    Weiterlesen...

  • Obwohl die E-Lokomotiven der Baureihe 44 bereits ab 1932 von der damaligen Deutschen Reichsbahn in Dienst gestellt wurden, dauerte es doch noch bis 1950 zum Erscheinen des ersten Modells dieser Lok für den Personennahverkehr im Märklin Programm. Ein sehr schöner Artikel zum grossen Vorbild findet sich bei Wikipedia. Die erste […]

    E44 – ein Klassiker der 50er Jahre

    Obwohl die E-Lokomotiven der Baureihe 44 bereits ab 1932 von der damaligen Deutschen Reichsbahn in Dienst gestellt wurden, dauerte es doch noch bis 1950 zum Erscheinen des ersten Modells dieser Lok für den Personennahverkehr im Märklin Programm. Ein sehr schöner Artikel zum grossen Vorbild findet sich bei Wikipedia. Die erste […]

    Weiterlesen...

  • BlechFRIST Stammtisch am 7.4.07 in Adelsdorf Der noch junge Fränkische Insider Stammtisch (FRIST) lud am Ostersamstag zum Stammtisch, diesmal mit dem Thema alte Blechzüge, da durfte natürlich Besuch von anderen Insider-Stammtischen nicht fehlen. Die Gäste kamen aus der gesamten Republik, so waren die MUCIS mit Obelix und Frau vertreten, die […]

    Besuch beim BlechFRIST

    BlechFRIST Stammtisch am 7.4.07 in Adelsdorf Der noch junge Fränkische Insider Stammtisch (FRIST) lud am Ostersamstag zum Stammtisch, diesmal mit dem Thema alte Blechzüge, da durfte natürlich Besuch von anderen Insider-Stammtischen nicht fehlen. Die Gäste kamen aus der gesamten Republik, so waren die MUCIS mit Obelix und Frau vertreten, die […]

    Weiterlesen...

  • Das Jahr 1957 bot einige Veränderungen im Märklin Programm: Neben der Umstellung auf ein neues, vierstelliges, Nummernsystem, wurden einige interessante Neuheiten, wie beispielsweise der Parallelkreis 5200 mit Punktkontakten, angeboten. Eine der wichtigsten war die V200 mit der Artikelnummer 3021, welche sich über 30 Jahre in dieser Form im Programm hielt […]

    Die V200, von Märklin als 3021 ein Bestseller

    Das Jahr 1957 bot einige Veränderungen im Märklin Programm: Neben der Umstellung auf ein neues, vierstelliges, Nummernsystem, wurden einige interessante Neuheiten, wie beispielsweise der Parallelkreis 5200 mit Punktkontakten, angeboten. Eine der wichtigsten war die V200 mit der Artikelnummer 3021, welche sich über 30 Jahre in dieser Form im Programm hielt […]

    Weiterlesen...

  • Anfang der 50er Jahre begann Märklin mit der Produktion der ersten Gehäuse aus Kunststoff. Neben der weit verbreitete Baureihe 89 (CM800 / 3000) wurde im Jahr 1953 auch die Elektrische Rangierlok E63 mit der Artikelnummer CE800 in grüner Lackierung und mit der Nummer CEB800, ab 1955, in brauner Farbgebung vorgestellt.

    Arbeitstier der 50er Jahre, die E63 [CE800/CEB800/3001/3002]

    Anfang der 50er Jahre begann Märklin mit der Produktion der ersten Gehäuse aus Kunststoff. Neben der weit verbreitete Baureihe 89 (CM800 / 3000) wurde im Jahr 1953 auch die Elektrische Rangierlok E63 mit der Artikelnummer CE800 in grüner Lackierung und mit der Nummer CEB800, ab 1955, in brauner Farbgebung vorgestellt.

    Weiterlesen...

Seite 1 von 212

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen