Anlage von Hr. X aus Y

Die hier gezeigte Anlage steht in der Gegend um Stuttgart. Die Anlage besteht seit 7 Jahren, der Gleisplan “stand” bereit mit dem ersten Aufbau in seiner heutigen Form fest und der Erbauer ist immer noch sehr zufrieden damit. Neben vielen klassischen Märklin Fahrzeugen ist auch einiges an seltenem Zubehör zu finden, so beispielsweise der Stuttgarter Bahnhof, das Pfeifstellwerk 456 oder auch die Brückenmasten aus Guß.

80.png

Zunächst ein Blick über den linken Flügel der Anlage. Lange Abstellgleise werden von der Hauptstrecke umschlossen, eine Brücke sorgt für das nötige Auf und Ab im Betrieb.

80.png

Blick auf den rechten Teil der Anlage mit Drehscheibe und doppeltem, also sechsständigem, Ringlokschuppen überspannt von einer imposanten Brückenkonstruktion.

80.png

Hier der äußerste rechte Teil der Anlage mit Stuttgarter Bahnhof, Bahnsteighalle, Stellwerk und natürlich den passenden Trafos und Stellpulten. Die komplette Anlage ist mit altem Gleismaterial ausgeführt, mit Signalen versehen und mit passender Oberleitung ausgestattet.

86.png

Vielen Dank an Hr. X aus Y für die Informationen zur Anlage und natürlich für die tollen Fotos!!!

4 Kommentare zu “Anlage von Hr. X aus Y

  1. Ich habe endlich mit fast 62 Jahren die möglichkeit meine alte Eisenbahn wieder auf zubauen. Die Anlage von H.X.finde ich sehr schön, kann davon eventuell einen Gleisplan haben?
    Ich habe das die menge an schienen noch nicht, aber ich such noch nach diesen schienen. Ansonsten finde ich die Anlage sehr schön.
    Viele Grüße H. B. aus Essen.

  2. Hallo Herr Brenk,
    einen Gleisplan gibt es leider nicht. Ich hatte mir beim Bau der Anlage die Priorität gesetzt, soviel wie möglich Gleise auf die Platte zu bringen ( was nicht gerade dem edlen Modellbahncharakter entspricht ) und damit verbunden soviel wie möglich rollendes Material. Das Ergebnis, es stehen 18 komplette Züge und dann noch 12 Einzellokomotiven auf der Anlage. Einen Fahrbetrieb mit 3 Einheiten ist ohne große Konzentration möglich. Neben 37 Weichen, 2 Kreuzungsweichen, dem Standart Gleis und Gleise für Parallelkreis wurden eine Menge von kurzen Gleisstücke ½, ¼ und kleiner verbaut.
    Viele Grüße
    X

  3. Wow!

    Ein wahres Gleismonster, da quellen einem die Äuglein über.

    Hab eben grad den Artikel über Ing. Dr. Walter Strauss gelesen, ich glaube, der wär an die Decke gegangen 😉

    Mir fehlen noch drei Malm- Komoden und Plattenmaterial, dann gehts bei mir auch endlich los!

    Beste Grüße!

    Merlin

  4. hallo herr x

    schöne bahn!
    ein gleisplan, wenn auch nur grob von hand gezeichnet wäre super und würde mich sehr interessieren. ich möchte etwas ähnliches aufbauen.

    gruß gerald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.