Festenburger Modellbautage der Stiftung Bahn-Sozialwerk

Die Selketalbahn rollte vom 16. – 20. Juni 2010 durch Festenburg, genauer gesagt, durch den Tagungsraum des Bahn-Sozialwerks (BSW). Die Hobby-Modelleisenbahner, eine Freizeitgruppe in der großen Familie des BSW, waren zu ihren alljährlichen Modellbau – Tagen zusammen gekommen.

„Im letzten Jahr hat jeder der 15 Teilnehmer ein kleines Modul (50×80 cm ) mit genauen Maßangaben als Hausaufgabe mitbekommen“, verriet Bernhard Waterholter. Der Hannoveraner ist Bezirksbeauftragter Modelleisenbahn der Region Nord beim BSW und Hauptorganisator. Er war sehr überrascht, dass die 15 Module tatsächlich alle reibungslos aneinander passten. So genau hatten die einzelnen Mitglieder gearbeitet.

Im Maßstab 1:87, Spur H0m, rollte nun die Selketalbahn durch den Tagungsraum und erfreute die zahlreichen Besucher, die nicht nur aus Gästen des BSW bestanden. Neben der Harzer Schmalspurbahn gab es noch einige andere Anlagen zu bewundern, u.a. eine 5 Meter lange H0 – Modulanlage des Bahnhofs Altenau (Oberharz) mit dem Hellertalviadukt, eine H0m Anlage der Rhätischen Bahn, und als Besonderheit die Nostalgie-Anlage von Märklin aus den 50er Jahren. In sorgfältiger Kleinarbeit aufgebaut, lief das Schmuckstück auf den Modellbautagen seit Vielen Jahren erstmals wieder und sorgte bei vielen Liebhabern für verklärte Blicke. Das alles funktionierte nach über 50 Jahren völlig störungsfrei.

Ein Kommentar zu “Festenburger Modellbautage der Stiftung Bahn-Sozialwerk

  1. Diese puristische Anlage gefällt mir ausgezeichnet. Auch die Kombination mit Kibri Bahnhof- und Bahnsteigen ist mit der Epoche konform. Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.