3 2 1… nein: 431! Die Signalbaken

Heute nur noch antiquarisch, beispielsweise in einem großen Online Auktionshaus, zu haben sind die Signalbaken 431. Im Dreierset waren diese aus, Blech gefertigten, Zubehörteile von 1935 bis 1942 und von 1945 bis 1959 unverändert im Programm. Ab 1957 wurde die Signalbaken unter der Nummer 7033 im Programm aufgeführt.

431.jpg

431.jpg

Ein Blick auf die Unterseite zeigt verschiedene Beschriftungen, neben unbeschrifteten (links) gibt es Ausführungen mit dem Stempel “Germany” (mitte) und, wahrscheinlich vom damaligen Händler, mit Artikelnummer und Preis beschriftete Ausführungen.

Ein Kommentar zu “3 2 1… nein: 431! Die Signalbaken

  1. Es bleibt noch nachzutragen:

    Es trifft nicht zu, dass man diese Baken nur noch antiquarisch erwerben kann. Ich habe im Jahre 2007 noch drei Packungen im Spielwarenhandel gekauft.

    Das Ausscheiden des Artikels 7033 aus dem Programm hat Märklin im Februar 1960 im Neuheiten – Katalog angekündigt.

    Die letzte (hier nicht gezeigte) Ausführung trägt auf der Unterseite die Stempelung “Märklin Germany”. Die Sockelfarbe bleibt bis zum Schluß erstaunlicherweise grün und wird nicht mehr an das aktuelle Nachkriegsgrau der anderen Signale angepaßt. Zum Originalkarton ist zu sagen, dass es zumindest zum Schluß zur Enttäuschung aller Kartonsammler keinen gab, jedenfalls nicht für den Einzelartikel. Die Baken wurden zu dritt nebeneinander in Papier eingeschlagen und das Päckchen dann von hinten mit einem Naßklebestreifen verschlossen. Ein Etikett ließ Märklin nach 1956 für diesen Artikel wohl nicht mehr anfertigen. Die Artikelnummer 7033 wurde einfach auf die Papierverpackung gestempelt.

    Ohne von außen erkennbaren Herstellerhinweis können solche braunen Päckchen Jahrzehnte unverkauft im Handel überdauern.

    Bodo Schenck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.