Im Märklin Laden Anfang der 60er – Tragbeutel

Anfang der 60er Jahre im Spielwarenladen, so circa Ende Januar / Anfang Februar. Die Startpackung vom Weihnachtsfest wird langsam langweilig, der Schienenkreis mit Ausweichgleis sowie die BR89 und die V200…
Weiterlesen

Millionenfach gut: die Wagen der 327er Serie

Bereits mit dem Erscheinen der neuen Spurweite 00 im Märklin Programm, erhielt auch der zweiachsige Personenwagen der dritten Klasse mit der Artikelnummer 327 Einfahrt auf den Tischbahnanlagen. Wie damals üblich,…
Weiterlesen

E44 – ein Klassiker der 50er Jahre

Obwohl die E-Lokomotiven der Baureihe 44 bereits ab 1932 von der damaligen Deutschen Reichsbahn in Dienst gestellt wurden, dauerte es doch noch bis 1950 zum Erscheinen des ersten Modells dieser…
Weiterlesen

Blickfang: “MÄRKLIN – weil das System so klar ist”

Ein Hingucker im Schaufenster vieler Spielwarengeschäfte, reine Modellbahnhändler waren damals noch selten, war in den 60er Jahren die Schaufensterleuchte mit der Bestellnummer 19437. Natürlich war dieses exotische Stück nicht für…
Weiterlesen

Rekordhalter: Innenbeleuchtungen für Blechwagen

Mit der Vorstellung der neuen Spurweite 00 im Jahre 1935, wurden neben rollendem Material wie Lokomotiven und Wagen mit einem entsprechenden Gleissystem auch Zubehörteile wie Bahnhöfe, Bahnübergänge und Tunnel von…
Weiterlesen

SLR800 reloaded

Mit der SLR700, später als SLR800, stellte Märklin im Jahre 1937 die erste Stromlinienförmige Dampflokomotive für die Spur 00 vor. Als Vorbild dürfte wohl die 1934 erbaute "Commodore Vanderbilt" gelten,…
Weiterlesen

Direkt am Kunden: Panelrama

Aus den 60er Jahren stammt das Panelrama, eine Dekoration für das Schaufenster mit verschiedenen Motiven. Unter der Artikelnummer 19 209 war das Panelrama in den 60er Jahren für Händler lieferbar.…
Weiterlesen

Zimmer mit Ausblick: die Stellwerke 473/6 und 473/12

Bereit 1936 erschien das kleine, mit sechs Tastern versehene, Stellwerk 473/6 in beiger Lackierung und einem wunderschön ovalem Gebäude. Das Titelbild des Kataloges von 1939 ziert ein solch ovales Stellwerk,…
Weiterlesen

Tischbahn – die Erweiterung

Nach einigen Monaten wurde es Zeit, höchste Zeit! Die Züge wurden immer länger und die Gebäude zahlreicher... der Platz auf den drei Brettern der Tischbahn wurde zu knapp. Was also…
Weiterlesen

Besuch beim BlechFRIST

BlechFRIST Stammtisch am 7.4.07 in Adelsdorf Der noch junge Fränkische Insider Stammtisch (FRIST) lud am Ostersamstag zum Stammtisch, diesmal mit dem Thema alte Blechzüge, da durfte natürlich Besuch von anderen…
Weiterlesen

Echte Raritäten: die Wagen 352E LMS und 353E LMS

Anfang Februar 2007 tauchten bei einem großen Online-Auktionshaus in den USA vier Wagen der 350er Serie auf. Der Anbieter hatte bisher keine Bewertungen von anderen Käufern, dies und die Tatsache…
Weiterlesen

Mit Durchblick: Tunnel für die Spur 00

Bereits im Jahr 1935, also der Vorstellung der neuen Märklin Spur 00 Tischbahn, wurde als eines der ersten Zubehörteile der kleine Tunnel 452 angeboten. Dieser Tunnel wurde komplett aus Blech…
Weiterlesen

Stromlinie in schwarz: SK 800 E

Die Stromlinien Dampflok SK800 wurde ab 1939 angeboten, nach einigen Formänderungen endete die Kariere dieser Lok im Jahre 1959, letzte Expemplare gelangten als Teilesätze in den 70er Jahren in den…
Weiterlesen

Besuch bei der Fahrergemeinschaft Tischeisenbahn

Tischbahn trifft Tischeisenbahn - ein Besuch bei der FahrergemeinschaftTischeisenbahn in Gaggenau Nach einem ersten kurzen Besuch Ende 2005 in Gaggenau, war es an der Zeit den Tischeisenbahnern um den Organisator…
Weiterlesen

Immer ganz oben: Brücken aus Blech

Bereits mit Erscheinen der neuen Tischbahn im Jahre 1935 wurde als eines der ersten Bauwerke auch eine Brücke, passend zum damaligen Gleissystem, mit der Artikelnummer 467 angeboten. Neben den Bahnübergängen…
Weiterlesen

Die V200, von Märklin als 3021 ein Bestseller

Das Jahr 1957 bot einige Veränderungen im Märklin Programm: Neben der Umstellung auf ein neues, vierstelliges, Nummernsystem, wurden einige interessante Neuheiten, wie beispielsweise der Parallelkreis 5200 mit Punktkontakten, angeboten. Eine…
Weiterlesen

Gut versorgt: der Wechselrichter 276

Schwarz, schwer und heute nicht mehr zu gebrauchen... trotzdem stellt dieses seltsame Gerät heute eine der großen Raritäten für den Sammler von historischen Modellbahnzubehör wie Transformatoren dar. Im Mikado Katalog…
Weiterlesen

Abgehoben: die Märklin Kräne

Neben verschiedenen anderen Gebäuden, wie Bahnhöfen oder Stellwerken, sind von Anfang an im Märklin 00/H0 Programm auch Kräne angeboten worden. Schon früh wurde damit der Wunsch der Kunden nach einer…
Weiterlesen

Personal für die Tischbahn: Gußfiguren [404Ga-d/0201-3]

Um die Tischbahn mit Bewohnern zu beleben wurden von Märklin in den Jahren von 1948 bis 1970 verschiedene Figurensätze aus Guß angeboten. Im Katalog waren drei unterschiedliche Sets aufgeführt, zwei…
Weiterlesen

Arbeitstier der 50er Jahre, die E63 [CE800/CEB800/3001/3002]

Anfang der 50er Jahre begann Märklin mit der Produktion der ersten Gehäuse aus Kunststoff. Neben der weit verbreitete Baureihe 89 (CM800 / 3000) wurde im Jahr 1953 auch die Elektrische…
Weiterlesen

3025, der letzte “echte” Triebwagen von Märklin

Die Reihe der "echten", man könnte sie auch als "klassische" Triebwagen bezeichnen, Triebwagen der frühen Spur 00/H0 Produktion endete mit dem Schnelltriebwagen 3025. Hatte der berühmte Vorgänger TW700/800 keinerlei Ähnlichkeit,…
Weiterlesen

3 2 1… nein: 431! Die Signalbaken

Heute nur noch antiquarisch, beispielsweise in einem großen Online Auktionshaus, zu haben sind die Signalbaken 431. Im Dreierset waren diese aus, Blech gefertigten, Zubehörteile von 1935 bis 1942 und von…
Weiterlesen

Schwere Jungs: Die Baureihe 44

Von der Güterzuglok der Baureihe 44 wurden beim großen Vorbild zwischen 1926 und 1949 insgesamt 1989 Stück gebaut. Die verschiedenen Märklin Varianten dieses Modells wurden sicher noch viel häufiger hergestellt,…
Weiterlesen

Blechkameraden: Transformatoren der 50er Jahre im Überblick

Nur zu Anfang der Modellbahnzeit liefen Lokomotiven ohne Transformator, mit direkter Verbindung zum Stromnetz, mit den bekannten Gefahren für den Lokführer. Heute funktioniert der Betrieb einer Tischbahn nicht ohne mindestens…
Weiterlesen

Sparsamer Bahnübergang – das Warnkreuz 450G

Märklin produzierte schon mit dem Start der Spur 00 im Jahre 1935 ein komplettes Sortiment, dazu gehörten neben Loks und Wagen auch Gebäude wie Bahnhöfe, Brücken oder auch Bahnübergänge. Im…
Weiterlesen

Liliput-Autos aus Thermoplast der 860er Serie

Die ersten Märklin Automodelle im Maßstab H0 aus Kunststoff erschienen im Jahr 1953. In den Katalogen von 1953 und 1954 sind acht Modelle aufgeführt, von denen sechs weitgehend unbekannt sind.…
Weiterlesen

Baureihe 01 mit TELEX-Kupplung – Die F800 als 3026

Ein weiteres Unikum im Märklin Programm ist die von 1958 bis 1959 in drei Varianten produzierte Schnellzug-Dampflok der Baureihe 01 mit TELEX-Kupplung. Die für Rangieraufgaben konstruierte TELEX-Kupplung wurde vermutlich an…
Weiterlesen

Altbau E-Lok RSM800 / 3033

Die E-Lok RSM800 stellt ein typisches Design der frühen 50er Jahre dar. Ein schweres Fahrgestell und Gehäuse aus Guss, sowie eine Beleuchtung nur auf einer Seite der Lok, mit von…
Weiterlesen

Gleisreinigung – neue Wege für die Tischbahn

Vielleicht ist der ein oder andere Leser dieser Seiten durch die Artikel inspiriert worden ebenfalls eine Anlage mit historischem Material aufzubauen. Die dazu benötigten Teile sind in Online Auktionen noch…
Weiterlesen

Läutewerk 438 / 7035 – Rekordverdächtig

Mit einer Produktionszeit von 23 Jahre ist das Läutewerk 438 / 7035 sicher ein Anwärter auf den Produktionsrekord, zumindest im Bereich Zubehör. Das Läutewerk gilt heute als recht schwer zu…
Weiterlesen

RM800 – fast eine Baureihe 24

Die von 1950 bis 1954 produzierte RM800 spiegelt sehr gut den damaligen Stand der Technik wieder. Die Proportionen stimmen im wesentlichen und mit etwas gutem Willen kann man die BR24…
Weiterlesen

VACMINEL ein Zug, der in Portugal hergestellt wurde

Die Geschichte der VACMINEL Modelle Bild: Manuel Saraiva Während der Jahre des zweiten Weltkrieges stellte ein Portugiese Züge her, die in grossen Teilen identisch mit den Märklin Modellen aus der…
Weiterlesen

Tischbahn – Aufbau und Betrieb

Nach den theoretischen Betrachtungen zum Aufbau einer Tischbahn, schreiten wir nun zur Tat. Die Fichtenholzbretter aus den Baumarkt sind besorgt und nebeneinander ausgelegt. Da diese Anlage ja nicht dauerhaft aufgebaut…
Weiterlesen

S870 – Märklins einzige Uhrwerklok in Spur H0

Die ab 1935 von Märklin produzierten Tischbahnen der Spurweite 00/H0 wurden von Anfang an als technisch hochwertiges Spielzeug ausgelegt und mit eletrischen Motoren versehen. 1953 erschien die erste (und aus…
Weiterlesen