Englischer Adel: die Wagen 342 E und 343 E der LMS

Noch kurz vor Ausbruch des 2. Weltkrieges versuchte Märklin im Jahre 1937 einen Fuss in den englischen Markt zu bekommen. Als Zugpferd sollte die heute sehr seltene E 800 dienen – eine ausschliesslich für den englischen Markt gebaute Dampflokomotive. Bei den Wagen nahm man die Sache nicht ganz so genau, hier wurden die Mitropa Wagen 342 und 343 genommen – welche ja bereits eine schicke rote Farbgebung hatten.

Die Wagen wurden optisch an die Bedürfnisse der englischen Kunden angepasst, die Aufschriften “Mitropa” und “Speise-” bzw. “Schlafwagen” wurden von Hand übermalt, stattdessen wurden über der Artikelnummer die Buchstaben LMS – für “London, Midland and Scottish Railway” – aufgestempelt.

Die kurze Episode dieser Wagen endete bereits wieder 1938, überschüssige Exemplare die mit der LMS Beschriftung in Deutschland nicht verkäuflich waren, wurden wieder auf die ursprüngliche Beschriftung umgestempelt.

 

3 Kommentare zu “Englischer Adel: die Wagen 342 E und 343 E der LMS

  1. Guter Bericht über den Versuch in England einzusteigen. Ergänzend sei noch gesagt, dass es noch Ausführungen mit der Beschriftung LNER gab. Z.B. die HR 700 in grün. Die London North Eastern Railway war auch ein Teil der Märklin Produkte für GB.

    Liebe Grüße aus Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.