In neuen Look: das Schweiger 0050er LNER Zugset

Im Jubiläumsjahr 1985 - 50 Jahre Märklin H0 - erschien ein sehr schönes, aber leider auch viel zu teureres, Zugset mit der Artikelnummer 0050. Inhalt war zwei Züge die den…
Weiterlesen

Blickfang: Schaufensterleuchte “Schnellzug”

In den 60er Jahren war für die Märklin Händler unter anderem die hier gezeigte Schaufensternleuchte "Schnellzug - mit Bewegungseffekt" erhältlich. Obwohl sich zu dieser Zeit bereits beim großen Vorbild die…
Weiterlesen

MMM das Märklin Mega Meeting in Berlin

Europaweites Treffen von Tischbahn Freunden aller Marken und Spurweiten vom 11. - 14.06.09 im Deutschen Technikmuseum, Berlin Mitte Juni gehörte ein Teil des Deutschen Technikmuseums in Berlin (DTMB) den Freunden…
Weiterlesen

Stückgut Schnellverkehr, meist im Doppelpack

Mit der Einführung von Thermoplast Gehäusen im Jahre 1951 wurde eine recht erfolgreiche Ära von preiswerten Modellen eingeleutet. Das Fahrwerk wurde aus Stahlblech gefertigt, die Wagen bestanden aus nur sehr…
Weiterlesen

Historische Modelleisenbahnen in Berlin

Am Samstag den 14.03.2009 fand von 12:00 bis 18:00 Uhr eine Ausstellung zum Thema "Historische Modelleisenbahnen" statt. [slideshow id=28] Die TRIX EXPRESS Freunde Berlin zusammen mit den Tischbahn-Freunden und der…
Weiterlesen

Nur geträumt? Die AK800

Sie wäre sicher eines der gesuchtesten Modelle der Spurweite 00 gewesen wenn... ja wenn Märklin sich je zur Produktion der AK800 durchgerungen hätte. Das Modell der amerikanischen Dampflokomotive mit der…
Weiterlesen

Einzelstück: der TW700

Zum 150-jährigen Jubiläum der Firma Märklin wurden vom 19.02. bis 26.02. 2009 in der Vertretung des Landes Baden-Würtemberg beim Bund in Berlin verschiedene Exponate der Firma Märklin gezeigt. Als besonderes…
Weiterlesen

Wer niemals auf dem Blechgleis fuhr…

Wer niemals auf dem Blechgleis fuhr, der ahnt nichts vom Vergnügen pur, wenn Öl verschmort und Funken stieben, wie’s echte Blechgleisfreunde lieben. Wenn Trafos brummen, Räder klackern und Lichter auf…
Weiterlesen

Klare Sache: eine transparente 3000er

3000er mit transparentem Gehäuse, vorn am Sockel mit Blechschild Nach vielen Jahren Produktion von Lokomotiven und Wagen aus Blech und Druckguß wurden ab Anfang der 50er Jahre die ersten Modelle…
Weiterlesen

Ohne Risiken & Nebenwirkungen: Burchards Bahn

Die bekannten Startpackungen der 60er Jahre wurden meist mit einer einfachen Lok, 2-3 Personen- oder Güterwagen, einem Schienenkreis mit Anschlußgleis sowie einem Transformator ausgeliefert. Auf Basis der Zugpackung 2953 (auch…
Weiterlesen

Aus Kundensicht: Schaustück 0589

Modellbahnen sind ein Luxusartikel und verkaufen sich nicht so einfach wie Dinge die man täglich benötigt, beispielsweise die Tageszeitung oder Brötchen. Dies war auch den Verantwortlichen bei Märklin schon früh…
Weiterlesen

Farbenfroh: die Werkslokomotiven aus den 60er Jahren

Quitschbunt kamen sie daher, die drei Werkslokomotiven der 60er Jahre. Basis war ein einfaches, dreiachsiger Fahrgestell mit einem Kunststoffgehäuse. Ab 1967 wurden die Modelle 3078 und 3080 ausgeliefert, ab 1969…
Weiterlesen

Alte Schweden: Die Baureihe Da und passende Wagen

Elektrolokomotiven mit Stangenantrieb gehören zu den attraktivsten Modellen für den Tischbahner. Dies liegt zum einen daran, daß die über Stangen verbundenen Räder doch sehr stark an Dampflokomotiven erinnern, zum anderen…
Weiterlesen

Klare Sache: das Märklin Banner

Über das hier vorgestellte Werbebanner aus den frühen 60er Jahren ist leider wenig bekannt. Das Material ist eine Plane wie sie auch für Landkarten die früher in der Schule hingen…
Weiterlesen

Exklusiv: die Märklin Villa

Auf den Mittelseiten 6 und 7 der Spur 00 Kataloges von 1936 wird die „Elektrische Miniatur-Tischbahn-Anlage Spur 00“ mit der Artikelnummer 700/210 vorgestellt. Mit einer Größe von 220 x 105…
Weiterlesen

Jubiläumsplakat: 100 Jahre Märklin von 1959

1959 war ein besonderes Jahr in der Geschichte der Firma Märklin. 100 Jahre zuvor wurde die Firma von Theodor Friedrich Wilhelm Märklin gegründet und begann zunächst mit der Herstellung von…
Weiterlesen

Handarbeit: der Tunnel 453

Zu den seltensten Stücken einer Sammlung der Märklin Spurweite 00/H0 zählt mit Sicherheit der Tunnel 453. Gefertigt wurde dieser Tunnel auf Basis eines Holzunterbaues, dieser wurde schwarz lackiert, mit einem…
Weiterlesen

International: die F7 Modelle der 60er Jahre

Die Titelseite des Märklin Kataloges von 1961/1962 zeigte einen ungewohnten Anblick, waren doch bisher die meisten angebotenen Lokomotiven schwarz, rot, blau oder grün lackiert, so war nun ein silber-rotes Ungetüm…
Weiterlesen

T100: Erlkönig nach 60 Jahren aufgetaucht!

Das Märklin von jedem geplanten Modell "Urmuster" in Handarbeit herstellen lies ist schon länger bekannt. Die meisten dieser Modelle lagern in den Archiven in Göppingen und werden gelegentlich im Märklin…
Weiterlesen

Selbstgebaut: Güterwagen als Bausätze

 Ab 1958 erhielten als Neuheit die Bausätze von verschiedenen Güterwagen Einfahrt auf den Katalogseiten der Firma Märklin, bald darauf lagen diese auch in den Regalen der Händler. Für diese Bausätze…
Weiterlesen

Preiswerter Einstieg für Sammler: die Wagen 305

Das Sammeln alter Modelleisenbahnen muss nicht tiefe Löcher in die Haushaltskasse reissen. Auch mit einfachen Modellen lässt sich eine interessante Sammlung aufbauen, sind doch grade ältere Modelle die vor vielen…
Weiterlesen

(Zu) Großer Bahnhof – der “Stuttgarter” für Spur 00

Der Stuttgarter Bahnhof ist mit Sicherheit eines der legendären Märklin Produkte, insbesondere für den Sammler und Fahrer in der Spurweite 00/H0 mit historischem Rollmaterial. Ursprünglich für die größeren Spurweiten 0…
Weiterlesen

1959: 100 Jahre Märklin – die Jubiläumsleuchte

Für den hundertsten Geburtstag im Jahre 1959 wurden von Märklin auch verschiedene Werbemittel für den Handel herausgebracht, eines dieser Stücke ist mit der Artikelnummer 19421 die Jubiläumsleuchte. Zum Preis von…
Weiterlesen

458EM – Bahnübergang mit Beleuchtung

Der Bahnübergang 458EM unterscheidet sich vom eng verwandten Bahnübergang 458 durch die exklusivere Ausstattung mit einem elektrischen Antrieb und einem beleuchteten Warnkreuz. Die hier vorgestellten Varianten sind mit einem gelb,…
Weiterlesen

Übergang ins neue Jahr: 458 der Bahnübergang

Kurz vor Ende des Modellbahnjahres möchte ich Euch quasi als Überleitung ins neue Jahr den Bahnübergang 458 vorstellen. Dieser komplett aus Blech gefertigte Bahnübergang ist einerseits dem Gleismaterial aber auch…
Weiterlesen

Tischbahn Vorführung im Unimog-Museum in Gaggenau

Die nächste Veranstaltung der "Fahrergemeinschaft Tischeisenbahn" findet am 16. und 17. Februar 2008, jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr, im Unimog-Museum in Gaggenau statt. Die Veranstaltung ist wohl die umfangreichste…
Weiterlesen

Gut gelagert: der Güterschuppen 427

Als eines der ganz frühen Zubehörteile der Spurweite 00, stellt der Güterschuppen 427 ein schönes Beispiel der ersten Gebäude für die Tischeisenbahnen von Märklin dar. Der Güterschuppen ist komplett aus…
Weiterlesen

Prototyp als Weihnachtsbastelei aus 308/2 aka 4511

Interessierte Sammler kennen vielleicht die verschiedenen Prototypen der Spur 00 aus dem legendären Märklin Turmzimmer, einige dieser Einzelstücke wurden bis vor kurzem im der Märklin Erlebniswelt gezeigt. Bei den ausgestellten…
Weiterlesen

Klingeling: das Läutewerk 438H von 1939

Bereits im Artikel "Läutewerk 438/7035 - Rekordverdächtig" wurde auf ein akustisches Zubehörteil, das Läutewerk 438, hingewiesen. Ein naher Verwandter dieses recht seltenen, elektrisch betriebenen, Zubehörs ist das handbetriebene Läutewerk 438H,…
Weiterlesen

Geregelter Verkehr, das Anschlußgleis 3600AR

1935 - die Geburtsstunde der ersten Märklin Modelle in der Spurweite 00. Mit einem kleinen Angebot an Wagen und zwei Lokomotiven sowie einigen Gleisen und ein wenig Zubehör begann alles.…
Weiterlesen

Neue Technik, neue Nummern, die Modellserien 700/790/800/870

Mit Produktionsbeginn der ersten Spur 00 Modelle wurde die Serie 700 von Märklin am Markt eingeführt. Diese ersten Loks wurden ab 1935 bis circa 1940 hergestellt und mit Wechselstrom betrieben,…
Weiterlesen

Drucksachen – Kataloge, Prospekte und Verpackungen

Die Geschichte eines Modelles ist für den versierten Sammler von großem Interesse. Einerseits können dabei Sammlerkataloge zu Rate gezogen werden, geben diese doch Auskunft über Varianten und Produktionszeiten. Doch auch…
Weiterlesen

Gut in Schuß – mit dem Bahnpflegewerkzeug 397/1

Die robusten Märklin Modelle laufen ja bekanntlich wie Uhrwerke und sind unverwüstlich. Trotzdem ist ein wenig Pflege von Zeit zu Zeit angebracht und mit dem passenden Werkzeug geht die Arbeit…
Weiterlesen

Was kostet die (Märklin-) Welt? – Preisschilder

In den 60er Jahren waren Sie in vielen Regalen der Märklin-Händler zu sehen, die Preisschilder. Nun soll es hier nicht um irgendwelche Preisschilder gehen, sondern vielmehr um "originale" Märklin Preisschilder.…
Weiterlesen

Gut untergebracht – im Lokschuppen 412

Der von 1952 bis 1961 angebotene, zweiständige Lokschuppen für Diesel- und Elektrolokomotiven ist zunächst ein unscheinbarer Geselle. Veränderungen an diesem Modell gab es im Produktionszeitraum keine, sieht man mal von…
Weiterlesen